Erfolgreicher Start des BadenCampus Start-up Accelerators 2020

Am Donnerstag, 23. April war es endlich soweit: der 3. Start-up Accelerator des BadenCampus begann! Nach einer kurzen Unsicherheit, ob in der aktuelle Situation das Start-up Förderprogramm wie geplant stattfinden kann, hatte sich das Team schnell entschieden: wir können das auch digital! So findet die Markteintrittswerkstatt (die erste von insgesamt drei Phasen) mit Ihren Workshops und Mentoring Sessions u.a. in den Bereichen Strategie & Geschäftsmodell, Finanzierung, Marketing & Vertrieb, bis mindestens Ende Mai mittels Videokonferenzen statt. Für die internationalen Teams und Mentor*innen, die zum Teil auch außerhalb Europas leben, hat dies auch durchaus positive Seiten: kein Zeitverlust durch Anreise! Um auch dem informellen, peer-to-peer Erfahrungsaustausch Raum zu geben werden virtuelle Kaffeepausen stattfinden.

Der Auftakt des Accelerators bildete der Strategie und Geschäftsmodell Workshop, gefolgt von einem Livestream des Kick-offs mit drei Minuten Pitch pro Start-up (Link zur Aufzeichnung). Der BadenCampus, der sich als Bindeglied zwischen Start-ups und Fachexperten*innen aus dem Mittelstand und Forschung versteht, setzte dies direkt am 2. Tag durch vier Mentoring Sessions pro Start-up um. Sowohl Mentoren und Mentorinnen als auch Zuschauer*innen des Kick-off waren von den 17 innovativen und erfolgversprechenden Start-ups in den Bereichen Energy & Cleantech, Smart City & Industry sowie Healthcare & Life Science beeindruckt. Die Teams und Einzelgründungen werden Ihnen in den kommenden Wochen auf unseren Social Media Kanälen (Linkedin, Facebook und Instagram) vorgestellt. 

Im Rahmen der zweiten Phase des Accelerators - der Kooperationswerkstatt - werden die teilnehmenden Start-ups mit KMU’s zusammengebracht. In diesem Rahmen werden vorhandene Fragestellungen gemeinsam gelöst und Ziele erreicht, die ohne Kooperation unmöglich gewesen wären. Externe Start-ups können sich auf die ausgeschriebenen Challenges (hier geht es zur Übersicht der Challenges) bewerben und im Falle einer Auswahl und bei Interesse beim Start-up Accelerator teilnehmen.

Das gesamte Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Start-ups und bedankt sich herzlichst bei den Mentor*innen, die sich die Zeit genommen haben Ihr wertvolles Wissen und Kontakte mit den Unternehmerinnen und Unternehmern zu teilen! 

 

Zurück nach oben