Welche Chancen bringt Künstliche Intelligenz für mittelständische Unternehmen in der Region?

Am 25.07.19 waren im BadenCampus zum Tagesworkshop “Künstliche Intelligenz demystifizieren” Scale-ups aus ganz Europa sowie UnternehmensvertreterInnen aus der Region zu Gast. In Kooperation mit EIT Digital, DIGIHUB Südbaden und Coral Innovation ist das Format eine Plattform, um den Einsatz von KI basierten Lösungen in Ihrer Organisation zu diskutieren.

Den Einstieg in die Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) machten Barbara Haberstroh und Dr. Eric Heintze von Coral Innovation mit einem Impulsvortrag über die Evolution moderner  Technologien und die wesentlichen Entwicklungsschritte von KI über Machine Learning, Deep Learning und Deep Reinforcement Learning. Das Start-up aus Stuttgart macht sich die Tatsache zu nutzen, dass Innovationen oft durch Entlehnung von Technologien aus verwandten Anwendungsfeldern entstehen. Über ein auf Semantik basierende KI kann ein Unternehmen solche Technologien systematisch entdecken.

Die kollektive Veranstaltung bedeutet auch den Startschuss für die Zusammenarbeit von BadenCampus und Coral Innovation an gemeinsamen Innovation-as-a-Service-Angeboten wie der Analyse von Innovationspotentialen und KI-gestütztem Start-up Scouting. 

Im Anschluss stellten präsentierten Scale-ups aus ganz Europa ihre Lösungen aus der Praxis. Das Publikum aus IndustrievertreterInnen wie Siemens, SAP und mehrerer Mittelständlern der Region erfuhr, wie man aus der Fülle und Diversität an Daten in einem Unternehmen den größten Nutzen generieren kann. Die Unterstützung durch intelligente Technologien kann nicht nur enorme Effizienzsteigerung, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, Reduktion von Fehlern und Ausfallzeiten bedeuten sondern sogar Leben retten. Das Scale-up Synerise bietet z.B. eine Plattform, die durch KI gestützte Individualisierung der Customer Experience enormes Umsatzwachstum ermöglicht und bereits bei Firmen Microsoft und Ernst & Young eingesetzt wird. OndoSense setzt auf künstliche Intelligenz in Verbindung mit Ihren vernetzten Radarsensoren, z.B. um Gefahrensituationen bei der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine frühzeitig zu erkennen und dadurch Unfälle zu verhindern.

Deutlich wurde durch alle Fallbeispiele, dass die Frage der Zukunft nicht entscheidet, ob Menschen oder Maschinen für uns arbeiten. Es kommt vielmehr darauf an, wie man die Kooperation von Mensch und Maschine wertschöpfend gestaltet. Wir danken allen Referenten und Teilnehmern für Ihren Beitrag zu einer gelungene Veranstaltung mit angeregten Diskussionen, echtem Austausch, und einem tiefen Einblick in die Künstliche Intelligenz als Game Changer der alle Branchen und Geschäftsbereiche durchdringt. 

Mehrere Folgeveranstaltungen sind bereits in Planung, z.B. im Herbst zum Thema Cyber Security. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen. Eine aktuelle Übersicht unserer Veranstaltungen finden Sie hier

Zurück nach oben