Online Innovation Hackathon im September

In Zusammenarbeit mit dem Campus Schwarzwald, dem Company Builder Pioniergeist und der Dualen Hochschule Horb startet am 16. und 17. September zum ersten Mal ein Online Innovation Hackathon. 

Das Programm basiert auf dem Grundgedanken „Start-Up als universelles Lösungsprinzip“ und gibt etablierten Unternehmen die Möglichkeit, unter denselben Bedingungen wie erfolgreiche Start-Ups zu arbeiten. 

Die Unternehmen der Region stehen nicht nur durch die anhaltende Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Das schnelle Voranschreiten der Digitalisierung erfordert neue Kompetenzen aller Mitarbeitenden eines Unternehmens sowie eine Innovationskultur, die in einer sich schnell verändernden, kundenorientierten Welt weit über die eigenen Stärken in Forschung und Entwicklung hinausgeht. Gleichzeitig wollen die Unternehmen attraktiv für Ihre Mitarbeitenden sein und interessante Perspektiven bieten, was in Zeiten des demografischen Wandels und der Urbanisierung keine leichte Aufgabe ist. 

Die Innovation Challenge des Online Hackathons beschäftigt sich daher mit dieser gemeinsamen Herausforderung: 

Wie halten wir den Digitalisierungsschub durch Corona aufrecht und nutzen ihn in der Zukunft proaktiv und systematisch zu unserem Vorteil? 

Für die Unternehmen entsteht der wesentliche Mehrwert dadurch, dass der Hackathon insbesondere digitale und innovative Arbeitsweisen vermittelt. Mitarbeitende sollen motiviert und ermutigt und Azubis und DH-Studenten integriert werden. Gemeinsam mit den High-Potentials des Unternehmens erhalten sie die Möglichkeit, frühzeitig Verantwortung zu übernehmen und auf neue Art und Weise über neue Lösungen nachzudenken. Außerdem entwickeln die Teams erste Antworten auf drängende Fragen, die sich das jeweilige Unternehmen stellt und die sie in den Hackathon einbringen.

Für den Innovation Hackathon stellen die Unternehmen der Region jeweils firmeneigene, gemischte Teams, aus drei bis vier Personen zusammen, welche im Verlauf des Innovation Hackathons erste innovative Lösungsansätze erarbeiten. Diese Lösungsansätze beziehen sich auf Fragestellungen die selbst eingebracht werden und die das Unternehmen beschäftigen. Am Ende sind die Teams in der Lage, diese vor einem Unternehmensgremium vorzustellen und die weitere interne Umsetzung zu besprechen und planen.

Die Teammitglieder können aus Auszubildenden, DH-Studenten und Mitarbeitern des Unternehmens bestehen und sollen möglichst heterogen zusammengesetzt sein.

Die zwei Tage finden komplett online statt und beinhalten individuelles Mentoring mit Experten aus verschiedenen Bereichen, Gruppenarbeiten, Live-Streams und Gruppendiskussionen mit anderen Teams.

Ihr Interesse ist geweckt?
Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf! Wir stehen Ihnen für weiterführende Beratung und zur Klärung offener Fragen gerne zur Verfügung.

BadenCampus
Florian Weber
Tel.: +49 1577 6371455
E-Mail: florian.weber@badencampus.de

Zurück nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressum