Robin Grey schiebt Innovationen zukünftig als Geschäftsführer der bnNETZE an

Robin Grey, seit Dezember 2018 Co-Geschäftsführer des BadenCampus, wurde zum 1. Juni 2020 in die Geschäftsführung der badenova Netzgesellschaft bnNETZE berufen. Dort verantwortet er den neuen Geschäftsbereich “Markt und Entwicklung”. Mit dem BadenCampus wird er weiter intensiv zusammenarbeiten, die Co-Geschäftsführung aber ab 30. Juni 2020 abgeben. Thomas Scheuerle wird diese Rolle zukünftig alleine übernehmen.

Das Thema Innovation ist auch für die kommunale Daseinsvorsorge der Zukunft zentral. Entsprechend baut sich die badenova Netzgesellschaft bnNETZE um zu eine Infrastrukturgesellschaft und Ideenschmiede für diese Themen. Robin Grey steht dafür künftig gleichberechtigt an der Seite der bisherigen Geschäftsführer Reinhold Lohr (Betriebswirtschaft) und Volker Geis (Technik). Die Co-Geschäftsführung des BadenCampus wird er in diesem Zuge zum 30. Juni 2020 abgeben, um sich voll und ganz der Entwicklung der mit rund 700 Mitarbeiter/innen größten Tochtergesellschaft der badenova kümmern zu können. 

Robin Grey hatte sich bisher nicht nur als Co-Geschäftsführer des BadenCampus, sondern auch als Leiter des Bereichs “Smart City & Smart Business” bei der badenova Unternehmensentwicklung intensiv mit entsprechenden Themen befasst. Zuvor war er unter anderem von 2013 bis 2018 Geschäftsführer der Klimapartner Oberrhein. 

Neben sicherer und zuverlässiger Versorgungsinfrastruktur wird die bnNETZE künftig zunehmend Services rund um kommunale Infrastruktur und Smart-City-Lösungen anbieten. Für Kommunen, andere Stadtwerke oder Industriebetriebe werden unter anderem eigene Versorgungsanlagen geplant, gebaut und betrieben. Ein aktuelles Beispiel dafür ist das Reallabor Smart City, das über das Thüga Netzwerk umgesetzt wird und an dem unter anderem auch die Stadt Breisach sowie potenziell auch Start-ups aus dem BadenCampus beteiligt sind. Dabei steht die stärkere digitale Verknüpfung der Smart City mit dem ländlichen Raum in den Fokus. 

Beim BadenCampus hat sich Robin Grey intensiv um Kooperationen mit interessanten Technologie-Start-ups bis hin zu Beteiligungen gekümmert. Zudem konnte er durch sein starkes Netzwerk in Richtung Kommunen einen Austausch auf verschiedenen Ebenen anstoßen. Insbesondere hat er sich um den Aufbau eines Corporate Accelerator-Programms gekümmert. Innovationsteams der badenova werden damit zukünftig bei der effizienten Entwicklung marktrelevanter Produkte unterstützt. „Dank des Engagements von Robin Grey wurde die Verknüpfung der badenova mit dem Campus im Corporate Accelerator etabliert, und nun in den Bereichen Innovation und Business Development von Peter Majer und Claudia Korn nachhaltig koordiniert“, freut sich Axel Sträter, der den Stabsbereich Unternehmensentwicklung bei badenova leitet. 

Der bisherige Co-Geschäftsführer Dr. Thomas Scheuerle wird die Geschäftsführung zukünftig alleine fortführen: “Wir bedanken uns bei Robin Grey für die wichtige Aufbauarbeit und immer sehr angenehme und offene Zusammenarbeit im Team in den letzten eineinhalb Jahren. Gleichzeitig freuen wir uns für ihn über diese tolle neue Aufgabe und auch auf die weitere Zusammenarbeit und wünschen ihm viel Erfolg.”

Zurück nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressum