Startschuss des BadenCampus Expertinnenrats

Der BadenCampus macht es sich zum Auftrag, Gründungen durch Frauen vermehrt zu fördern. Nach dem Woman Start-up Lab mit ProTechnicale Teilnehmerinnen (einem Orientierungsjahr für Abiturientinnen mit Interesse an MINT Fächern) im März, verfolgt der BadenCampus das Ziel, weitere Maßnahmen umzusetzen um die Anzahl an weiblichen Start-up Gründungen zu erhöhen. Laut dem Female Founders Monitor (FFM) 2020, einer zentralen Studie zur Bedeutung von Gründerinnen für das deutsche Startup-Ökosystem, ist die Quote von Existenzgründungen von Frauen immer noch sehr gering. Im letzten Jahr betrug der Anteil weiblicher Gründerinnen lediglich 15,7%. Der Trend der Vorjahre zeigt nur eine minimale Steigerung von ca. 2 % in vier Jahren. (Quelle: FFM - https://femalefoundersmonitor.de/

Aus diesem Grund befasste sich der BadenCampus Expertinnenrat am 11. November damit, welche konkreten Maßnahmen unternommen werden können, um ein für Frauen gründerfreundliches Umfeld zu erschaffen. Das Ziel: Mehr Frauen für das Gründen zu animieren und den Anteil weiblicher Gründerinnen zu erhöhen. 

Um möglichst viele Impulse zu generieren und verschiedene Perspektiven einfließen zu lassen, nahmen Frauen aus unterschiedlichen Fachgebieten und Branchen teil. In den drei Stunden diskutierten die Expertinnen Dr. Carola Rinker - Bilanzexpertin und Unternehmensberaterin, Catja Eikelberg - Gründerin von Logo Leon, Marlene Köschges - Geschäftsführerin bei f.u.n.k.e. FUTURE GmbH, Stefanie Armbruster - Stadtverwaltung der Stadt Breisach, ihre individuellen Erfahrungen und tauschten sich über die möglichen Zusammenhänge und Lösungen aus. 

Als mögliche Hindernisse wurden unter anderem die Angst vor dem Ungewissen, fehlende positive Vorbilder und Unsicherheit über die Vereinbarkeit von Gründung und Familie genannt. Des Weiteren wurden potenzielle Lösungsansätze und deren konkrete Umsetzung diskutiert. Konkret umsetzbare Maßnahmen seien zum Beispiel die Möglichkeit, Unternehmerinnen hautnah durch Mentoring oder Events zu erleben (wie beispielsweise bei der Veranstaltung Women in Leadership 3 des Founders Club Freiburg) oder innovative Projekte wie Adulty, die eine Vereinbarung von Familie und Beruf ermöglichen.  

Um weitere Erkenntnisse zu diesem Thema zu erhalten haben wir einen Fragebogen erarbeitet, den sowohl Gründerinnen und Gründer als auch Gründungsinteressierte eingeladen sind auszufüllen (Fragebogen). Teilen Sie ihre Perspektive zum Thema “Gründungen von Frauen” mit uns und unterstützen Sie den BadenCampus Expertinnenrat für mehr Gründungen durch Frauen!

Wir freuen uns, den Expertinnenrat weiter voranzutreiben und neue Lösungswege gemeinsam mit Expertinnen und weiteren Akteuren zu erkunden!

Zurück nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressum